Ibiza & Formentera - Das Gute ist so nah

Aktualisiert: Feb 12

Es war Liebe auf den ersten Blick. Vor fast 20 Jahren bin ich das erste mal nach Ibiza gereist. Damals hatte ich eine Unterkunft im Norden, in Cala Portinatx, gebucht. Was ich damals nicht auf dem Schirm hatte, war die Abgeschiedenheit des Ortes und die schlechten Busverbindungen, in die lebendige Hauptstadt und den Partyort ''Playa den Bossa''. Der Ort Portinatx ist wunderschön, aber wie gesagt beschaulich. Tagsüber verbrachten wir unsere Tage am Strand, aber am Abend musste es dann doch etwas aufregender zu gehen. Das Budget war zur damaligen Zeiten begrenzter und als es keine anderen Möglichkeiten mehr gab, als per Anhalter am Abend in die Stadt zu fahren, entschied ich mich eben dafür. Ich war abenteuerlustig, frei und zu allem bereit. Mein damaliger Reisebegleiter, mein Mitbewohner aus Frankfurt konnte das nicht nachvollziehen. Er verbrachte die meisten Abende in seinem Bett, im Hotel.


Es war das erste und letzte Mal, dass ich mich für eine Unterkunft im Norden entschieden hatte. Seit vielen Jahren buche ich jetzt immer ein Hotel in Figueretas. Der Ort liegt in perfekter Gehdistanz zu Ibiza Stadt und Playa den Bossa. Von Figueretas hat man gute Anbindungen in alle Teile der Insel. Wer es sehr lebendig mag, bucht am besten eine Unterkunft in Playa den Bossa.


Auf Ibiza kann man schon tagsüber am Strand, in einem Beach-Club zu House Rythmen tanzen und später dann den herrlichen Sonnenuntergang genießen.

Es herrscht eine stylische und ungezwungene Atmosphäre. Die Nächte feiere ich heute nicht mehr durch, irgendwann vor Mitternacht geht es zurück in das Hotel. Ibiza ist die perfekte Kombination um jede Menge interessante Menschen beim Ausgehen kennenzulernen und am Morgen ausgeschlafen aufzustehen.


Die geschützte Dünenlandschaft ''Ses Salines'' ist eine traumhafte, unbebaute Stranddünen-Landschaft. Mein absoluter Lieblingsstrand heißt ''Es Cavallet''. An diesem Strand gibt es weit und breit nichts, außer eine wunderschönen Bar mit guten Snacks und tollen Cocktails. Es sind reichlich Liegen vorhanden, am Strand besteht Service.


Der Spirit der allabendlich in den Gassen der Inselhauptstadtl liegt ist unbeschreiblich. Menschen aus aller Welt strömen durch die mittelalterlichen Straßen, lassen sich einfach treiben und haben keinen Erwartungen, weil jedem klar ist, dass die Nacht aufregend wird.


Seit vielen Jahrhunderten wacht eine mittelalterliche Festung über das bunte Treiben. Ibiza ist immer wieder einen Besuch wert.


Hoteltipp: THB Los Molinos, Hard Rock Hotel, Iberostar Santa Eularia


Formentera könnte nicht gegensätzlicher sein. Die Insel erreicht man mit der Fähre, in ca. 1,5 Stunden, von Ibiza. Ich leihe mir immer ein eBike wenn ich im Hafen ankomme und lasse mich dann treiben. Formentera verfügt über die schönsten Sandstrände Europas. Ich kann nicht abschließend sagen, welcher der Strände der schönste ist. Die Insel kann entspannt an einem Tag mit dem eBike entdeckt werden. Wer auf Formentera übernachten möchte, dem empfehle ich eine Unterkunft in Es Pujols.


Hoteltipp: Hotel Tahiti




8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen